3. Begleitkreissitzung

Der Projektbegleitkreis wurde zur Sicherstellung der Anwendbarkeit und des Transfers von Projektergebnissen eingerichtet. Das Gremium setzt sich aus Vertretern der Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Spitzenverbände, Politik und Kommunalverwaltung zusammen. Dadurch wird ein Multi-Stakeholder-Dialog zur Diskussion von Projektthemen aus verschiedenen Perspektiven ermöglicht. In halbjährlichen Sitzungen werden die Projektergebnisse besprochen, um das Feedback der Teilnehmer in die weitere Arbeit zu integrieren.

Auf der 3. Begleitkreissitzung am 26.11.2018 in Mainz wurden zwei Schwerpunktthemen ausführlich besprochen: die Online-Befragung zu Haltefaktoren von Zuwanderern im ländlichen Raum und Prozesse der Strategieentwicklung in Kommunen. Das besondere am 3. Begleitkreis war, dass erstmalig ein externer Vortrag gehalten wurde: Tabea Rösch, wissenschaftliche Mitarbeiterin der BAMF Migrations- und Integrationsforschung aus Nürnberg stellte ihr aktuelles Projekt zur Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen vor.

Informationen zum Projekt „Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen“ finden Sie hier:

Projekt der BAMF Migrations- und Integrationsforschung
Unser Netzwerk
2019-01-10T15:13:45+00:00