Verteilungsmodell

Verteilungsmodell2018-07-30T13:06:18+00:00

Verteilungsmodell

Zu den Aufgaben, die sich im Rahmen des Projektes „IN² – Innovative Formate zur Integration von Zuwanderern in Regionen mit hohen demografischen Herausforderungen“ stellen, sollen durch die Senior-Forschungsprofessur Stadtplanung Lösungsbeiträge durch Konzepte für eine räumliche Integration von Migranten geliefert werden.

Dazu werden die räumlichen Anforderungen bestimmt, analysiert und bewertet, mit denen eine demografiebezogene und integrationsfördernde Verteilung und Ansiedlung von Flüchtlingen und Zuwanderern in Regionen mit hohen demografischen Herausforderungen in Gesellschaft und Arbeitsmarkt erreicht werden können.

Als Tool soll ein Leitfaden und ein GIS-gestütztes Planungsinstrument entwickelt werden, bei dessen Anwendung im Prozess der Verteilung von Flüchtlingen und Zuwanderern auf die Kommunen die Anforderungen der Raumordnung und Landesplanung sowie der Bauleitplanung wirksam berücksichtigt werden. Dazu gehören demografie- und integrationsbezogene Indikatoren, die für die Bestimmung von Standorten zur Ansiedlung von Flüchtlingen und Zuwanderern als Teil des Gesamtverwertungsansatzes entwickelt werden.

Ansprechpartner

Jan Frühauf
M.Sc.

Technische Universität Kaiserslautern
Kurt-Schumacher-Straße 74a
67653 Kaiserslautern

TEL: 0631 205-5138

E-Mail

PROJEKTPARTNER: